Orgelwerke

Oberhausen 2004

Bei der Gestaltung der Orgel gab es Überlegungen, einen neuen Prospekt zu entwerfen. Unser Vorschlag war jedoch, die vorhandene schöne gotische Prospektfront der alten Orgel zu übernehmen und zu einem kompletten Gehäuse zu ergänzen.

Disposition

I. Hauptwerk C-g3

  1. Bordun 16'
  2. Principal 8'
  3. Gamba 8'
  4. Bordun 8'
  5. Oktave 4'
  6. Gemshorn 4'
  7. Quinte 2 2/3'
  8. Oktave 2'
  9. Mixtur 4f 1 1/3'
  10. Trompete 8'

II. Schwellwerk C-g3

  1. Geigenprincipal 8'
  2. Hohlflöte 8'
  3. Liebl. Gedeckt 8'
  4. Salicional 8'
  5. Vox coelestis 8'
  6. Prinzipal 4'
  7. Traversflöte 4'
  8. Nazard 2 2/3'
  9. Flageolett 2'
  10. Terz 1 3/5'
  11. Scharff 3f 1'
  12. Trompete 8'
  13. Oboe 8'

Pedal C-f1

  1. Prinzipalbass 16'
  2. Subbass 16'
  3. Oktavbass 8'
  4. Violoncello 8'
  5. Gedecktbass 8'
  6. Choralbass 4'
  7. Mixtur 4f 1 1/3'
  8. Posaune 16'
  9. Trompetbass 8'

Koppeln und Spielhilfen:
II/I; I/P; II/P; Sub II;

Cymbelstern