Orgelwerke

Buggingen 2008

Diese einmanualige Orgel steht in einen kleinen Kirchenraum im Markgräflerland.
Die Gestaltung des Prospektes hat Herr OSV Dr. Kares übernommen. Die Front besteht aus 4 Rechtecken mit unterschiedlichen Seitenverhältnissen, die ineinander verschoben sind und durch quer durchlaufende Schleierleisten optisch zusammen halten.
Die Register für das Pedal werden ausschließlich als Transmissionen aus dem gut ausgebauten Manual gezogen.

Disposition

I. Hauptwerk C-g3

  1. Bourdon 16'
  2. Prinzipal 8'
  3. Flöte 8'
  4. Oktave 4'
  5. Traversflöte 4'
  6. Sesquialter 2f. HZ 2 2/3'
  7. Flöte 2'
  8. Mixtur 4f HZ 2'
  9. Fagott 16'
  10. Trompete 8'
    Tremulant

Pedal C-f1

Subbass 16' Transmission
Oktavbass 8' Transmission
Flöte 8' Transmission
Oktavbass 4' Transmission
Fagott 16' Transmission
Trombetbass 8' Transmission

Koppel: I/P